Wartung Spannkraft ein- und nachstellen
Die optimale Spannkraft wir gewähleistet, wenn sich der Spannkopf auf der Schiene selbst hält, und sich die schwarze Klinke auf der obersten Rastereinstellung befindet.
Wartung
Zum Nachstellen
Zum Nachstellen die Innensechskantschrauben lösen. Die Exzenterbolzen mit Gabelschlüssel beidseitig gleichmässig nach unten drehen. Schrauben festziehen, Spannköpf lösen, leicht verschieben und auf der Schiene fixieren. Die Gussklinke sollte nun auf der ersten Stufe sein. Wenn das noch nicht der Fall ist, den Vorgang nochmals wiederholen.

Wichtig
Das Nachstellen der Spannkraft muss sofort gemacht werden, falls der Spannkopf beim Spannen hochrutscht, oder die Spannung erst in der 4. oder 5. Stufe beginnt.
Wenn nicht, oder zu spät nachgestellt wird, kann sich die Spannschiene durch hochrutschen des Spannkopfes vermehrt abnützen.
Reparatur und Unterhaltsarbeiten

Im Spannkopf gibt es, bei fachgerechter Bedienung, zwei mögliche Verschleissteile, die bei Bedarf ausgewchselt werden müssen. Die Federdruckplatte Art. 91.053 und die Exzenterbolzen Art. 91.043.

Wenn die Spannkraft nicht mehr eingestellt werden kann, weil die Exzenterbolzen 180° gedreht worden sind, muss die Federdruckplatte ausgewechselt werden.

Dazu müssen die Innensechskantschrauben gelöst werden. Die Exzenterbolzen mit einer Zange herausgezogen werden. Die unter dem Gusshebel liegende Federdruckplatte auswechseln. Alles wieder zusammenbauen und neu einstellen.

info at verleimstaender dot ch - Telefon +41 (0)71 353 09 09 - Fax +41 (0)71 353 09 00